Schotterwerke Prantauer
Transport Prantauer
Entsorgung Prantauer
Tiroler Adler
 
 

Firmenchronik

Aufbauend auf den Erfahrungen seines 300jährigen Bestehens geht das Familienunternehmen Prantauer immer wieder neue, innovative Wege und ist somit der Konkurrenz meist eine Nasenlänge voraus.
Das Feld der unternehmerischen Tätigkeiten der Firma Prantauer ist in diesen 300 Jahren stets gewachsen und hat sich besonders im Jahre 1952 mit der Gründung der Firma "Josef Prantauer & Co" weiterentwickelt.
Die Entwicklung der Firma Prantauer im Laufe der Jahrhunderte!
2013
- Übernahme Müllabfuhr Gemeinde Ischgl
- Neubau Betriebstankstelle Lötz
- Neubau Werstoffhalle am Parges
2011
- Übernahme Müllabfuhr Gemeinde St. Anton
- Erweiterung Abfallwirtschaftszentrum
2009
- 300 Jahre Familienbetrieb Prantauer
2008
- 70 Jahre Eigenjagd Prantauer
- 40 Jahre Schotterwerk Kalkofen
- Erneuerung der CI Konzeption (Logo, Website usw.)
- Extrem schwieriger Schotterabbau im Werk Kalkofen
- Beteiligung an der Ortswärme Zams
2007
- Prantauer Anton sen. stirbt im 77 Lebensjahr
2006
- Neubau der "Nassanlage" im Kieswerk.
- Eröffnung der Bodenaushubdeponie im Kieswerk.
2005
- Nach 296 Jahren wird das Sägewerk der Firma Prantauer, welches sich seit
  50 Jahren in der Unterlötz befunden hat, aus Rentabilitätsgründen stillgelegt.
- Übernahme der Frächterei Tilg aus Landeck mit Fuhrpark samt Personal.
2004
- Zubau Bürogebäude (Arch. Josef Prantauer)
- Auszeichnung durch das Österrr. Wirtschaftsblatt als 8.-ältester Familienbetrieb
  in Österreich
2003
- Start der elektronischen Müllverwiegung in den Gemeinden Zams, Fiss und Prutz
2002 Jubiläumsjahr
- 293 Jahre Familienunternehmen Prantauer
- 50 Jahre Fa. Josef Prantauer & Co
- 30 Jahre Kieswerk Zams,
- 20 Jahre Neuer Standort Lötz 46
- 10 Jahre Gesellschafter Toni und Thomas Prantauer
2000
- Erweiterung der LKW-Garagen in der Lötz
1999
- Die Firma ist seit April im Internet mit Website und E-Mail-Adresse vertreten
1998
- Errichtung und Inbetriebnahme des Abfallwirtschaftszentrum Oberland
1994
- Neu/Umbau Betriebsgebäude Lötz. Lötzbachwerk wird geschlossen
1993
- Inbetriebnahme der Bauschuttrecyclinganlage. Kalkofenwerk wird erneuert
1992 Jubiläumsjahr
- 280 Jahre Familienunternehmen Prantauer
- 40 Jahre Fa. Prantauer & Co
- 20 Jahre Kieswerk Zams
1991
- Anton jun. und Thomas übernehmen die Firma. Josef Prantauer scheidet aus
1985
- Beginn der Müllabfuhr. Anton jun. kommt in die Firma
1982
- Die Mühle und das Wohnhaus weicht der Autobahn
1972
- Das Kieswerk Zams wird mit Mayreder und Swietelsky gebaut
1970
- Feuer zerstört das Steinbruchwerk
1968
- Das Kalkofenwerk wird errichtet
1967
- Der Steinbruch wird von Ahrensdorf und Diettrich übernommen
1957
- Das Sägewerk wird in die Unterlötz verlegt
1955
- Das Lötzbachschotterwerk wird gebaut
1952
- Gründung der Firma Josef Prantauer & Co mit Söhnen
1944
- Eine der modernsten Mühlen Tirols geht wieder in Betrieb
1940
- 2. 8. 1940: Feuer zerstört die Mühle
1926
- 1. automatische Roggenmühle Tirols
1920
- Franz-Josef Prantauer übergibt an Sohn Josef
1902
- Eines der ersten Elektrizitätswerke Tirols in der Lötz (bis 1982 in Betrieb)
1884
- Josef Prantauer übergibt an Sohn Franz-Josef
1836
- Jakob Prantauer übergibt an Sohn Josef
1797
- Anton Prantauer übergibt an Sohn Jakob
1762
- Thoman Prantauer übergibt an Sohn Anton
1709
- Thoman Prantauer kauft Mühle und Behausung in Zams, Lötz